Spektakulärer Nuggetfund

Den "Fund seines Lebens" machte kürzlich ein Goldwäscher (DGSV-Mitglied!) beim Goldwaschen in einem Bach in Deutschland. Bei der Nachsuche an seiner Schürfstelle entdeckte er plötzlich in einer Spalte steckend dieses prachtvolle Nugget. Es bringt stolze 10,73 Gramm auf die Waage, ist 28 Millimeter lang, 15 Millimeter breit und weist eine Dicke von bis zu 5 Millimetern auf.

Funde von Goldnuggets in dieser Größe sind für deutsche Verhältnisse extrem selten. Die wenigen bekannten Nuggets stammen unter anderem aus historischen Funden im Schwarzatal. Im 16. Jahrhundert wurde dort ein ca. 9 Gramm schweres Nugget gefunden und in ein Schmuckstück für die "gräflich Schwarzburgische Herrschaft" eingearbeitet. Ein weiterer spektakulärer Fund gelang 2004 einem Rentner in Thüringen, der in einem Nebenfluss der Schwarza ein 9,64 Gramm schweres Nugget finden konnte. Zwar gibt es viele Hinweise auf größere Nuggetfunde in Deutschland, meist sind diese jedoch nicht belegbar oder die Fundstücke sind verlorengegangen. Somit handelt es sich bei dem jetzt gefundenen Stück um das größte bekannte Nugget aus Deutschland.

Um einen "Goldrausch" zu vermeiden und die Fundstelle vor rücksichtsloser Zerstörung zu schützen soll die genaue Lokalität des Fundes nicht bekannt gegeben werden. Die Authentizität des Fundes, des Fundortes und der Fundumstände steht jedoch außer Frage. 

DSC_0344cd_DGSV

DSC_0350c_DGSV

DSC_0359_DGSV

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HEADER