Die Deutsche Goldsuchervereinigung e.V. wurde am 25. April 1992 in Goldkronach im Fichtelgebirge gegründet und hat sich seitdem zur größten Vereinigung von Goldwäschern in Deutschland entwickelt. Die Goldwäsche, also die Gewinnung von Gold aus den Sedimenten von Flüssen und Bächen mittels Sichertrog oder Waschpfanne, gehört zu den ältesten und einfachsten Verfahren der Metallgewinnung. Diese uralte Tradition des Goldwaschens nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, hat sich die Deutsche Goldsuchervereinigung auf ihre Fahnen geschrieben.

Die Goldsuche ist nicht nur eine Freizeitbeschäftigung für Jung und Alt, sondern sie leistet auch einen großen Beitrag zum wissenschaftlichen Verständnis über das Vorkommen und die Verbreitung des Goldes und seiner Begleitmineralien. Viele unserer Vereinsmitglieder sind langjährige erfahrene Goldwäscher und verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit an Flüssen und Bächen im In- und Ausland. Und dass unsere Mitglieder ihr Handwerk verstehen beweisen auch die vielen Erfolge bei internationalen Goldwaschmeisterschaften: Zahlreiche Europa- und Weltmeistertitel konnten in den vergangenen Jahren erfolgreich für Deutschland errungen werden!

Unsere Berichterstattung im Internet mag vielleicht sehr wettkampflastig erscheinen, wir halten uns jedoch bewusst bei der Beschreibung von Goldfunden und Fundorten zurück, um Fundstellen zu schützen und „Raubbau" zu vermeiden. Wer Interesse hat, seine Kenntnisse im Goldwaschen zu vertiefen oder generell einmal sein Glück als Goldwäscher versuchen möchte, ist bei uns herzlich willkommen. Die DGSV bietet vielfach Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zu gemeinsamen Exkursionen. Und auch Meisterschaften im Goldwaschen finden nicht zufällig an Orten statt, an denen in früheren Zeiten Gold gefunden wurde!

Viele Spaß beim Durchstöbern unserer Homepage und GLÜCKAUF!

Dr. Frank Hartmann